Über Uns

Verein und Ziele

Leitbild

Gründerin

Kooperation Mission Destiny

Uganda

Projekte

PATENSCHAFTEN / SPENDEN

Mitmachen

Aktuelles

Mission UP: Das sind wir!

Der gemeinnützige Verein Mission UP e.V. wurde im Juni 2021 in Neuss gegründet. Unser Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke und ist berechtigt, Spendenbescheinigungen (auch für Patenschaften) auszustellen.

Unsere Ziele

Mission UP möchte Kindern aus schwierigen und sehr armen Familienverhältnissen, die ohne eine Patenschaft keinen Zugang zu Bildung haben, einen Schulbesuch ermöglichen und ihnen die Liebe Jesu durch praktische Nächstenliebe zeigen. Die Kinder bekommen so eine Perspektive und können in Zukunft das Umfeld und die Gesellschaft positiv als Christen verändern.

Ein Kind, das gesponsort wird, fühlt sich mehr geliebt, stärker anerkannt und hegt neue Hoffnung. Deswegen unterstützen wir die Mission Destiny School in Mubende, Uganda,  die 2017 gegründet wurde und als Hauptziel die Verbreitung des Evangeliums, der Liebe Gottes hat. In dieser Schule werden ca. 180 der rund 780 Schüler teilweise oder zu 100 Prozent mit einem kostenlosen Schulprogramm, Nahrung und Gesundheit gefördert.

Um diese Arbeit fortführen zu können, also Bildung, Essen und Gesundheit auch zukünftig zu gewährleisten, wurde 2021 ein Patenschaftsprogramm ins Leben gerufen.

Mit 30 Euro im Monat können Sie wesentlich zur Verbesserung des Lebens eines jungen Menschen beitragen.

Zudem möchten wir als Verein durch die Sammlung von Spenden dabei helfen, die Bildungs- und Versorgungsangebote in Mubende weiter auszubauen und das Evangelium in Uganda zu verbreiten. Werfen Sie einen Blick auf unsere Projekte – wir sagen jetzt schon Danke für Ihre Unterstützung!

Unsere Einsätze vor Ort

Die ordnungsgemäße Verwendung der Spenden und die Umsetzung der Projekte in Uganda wird regelmäßig durch längere Einsätze vor Ort sichergestellt.

Diese Einsätze sind Reisen, die Kraft, Geduld, Gebet und besonders Verzicht bedeuten. Denn in Mubende sind die Lebensumstände sehr einfach. Reisen in einem Land wie Uganda ist zudem mit Stau, Schmutz, Lärm, extrem viel Staub und Risiken verbunden. Die Einsatzzentrale von Mission UP befindet sich „im Busch“ auf dem Schulgelände von Mission Destiny. Von morgens um 6.00 bis abends um 22.00 Uhr sind hier Lärm und Action angesagt. Der nächste, sehr einfache „Supermarkt“ ist eine halbe Stunde entfernt. Ein gesüßtes, ungekühltes Getränk (Soda) ist hier Luxus.

Es gibt nicht immer Strom, das Arbeiten ist teilweise nur sehr eingeschränkt möglich. Handyempfang und der Kontakt zu Freunden und Familie sind schwierig. Die kalte Dusche muss manchmal aufgrund von Wassermangel auf den nächsten Tag verschoben werden. In einem Umfeld von täglich fast 30 Grad und viel Staub, kann das zu einer Herausforderung werden.

Unser Vorstand

Sabine Specht – Unternehmerin, Christ

 Sabine Specht ist 1972 in Hagen (Westfalen) geboren. Mit nur 29 Jahren entschied sie sich für die Selbständigkeit als Autohaus-Unternehmerin. In dieser Zeit wurde sie flankiert von ihrer Familie, die sie tatkräftig bei den ersten Schritten als eigenständige Unternehmerin unterstützte. 2003 erhielt sie von der Handwerkskammer Dortmund den Preis als „Gründerin des Jahres“. Im Jahr 2014 wurde Sabine Specht von einer Fachjury des Automobilhandels mit dem Award „Unternehmerin des Jahres“ ausgezeichnet. Dabei standen Aspekte wie Persönlichkeit und fachliche Kompetenz, Zielstrebigkeit sowie erfolgreiche Unternehmensführung im Vordergrund.

Fit hält sich Sabine Specht durch Triathlon.

Im Herzen ist sie überzeugte Christin. Kraft und Freude für die Seele findet sie bei Gott, im Gebet und durch das Lesen der Bibel. Im Jahr 2021 legte Gott ihr während einer Ugandareise ans Herz, die Missionsarbeit und die Schule in Mubende zu unterstützen.

 Michael Schütz – Vermögensverwalter, Christ

MichaeI Schütz wurde 1977 in Köln geboren. Nach einem BWL-Studium in Stuttgart startete er seine Laufbahn in der Finanzwelt bei verschiedenen Großbanken und ist seit nunmehr 12 Jahren erfolgreicher Vermögensverwalter einer Düsseldorfer Bank.

Er lebt mit seiner Frau Antje, die eine Praxis für Physiotherapie leitet, in Düsseldorf.

Michael Schütz ist überzeugter und dienender Christ und hat sich im Jahr 1984 für ein Leben mit Jesus Christus entschieden. In seiner Freizeit liebt er es, in der Natur zu wandern, Rad zu fahren, ab und zu ein Golf-Match zu bestreiten, sich mit Finanzen zu beschäftigen und gutes Essen zu genießen.

Mission UP ist dankbar, dass er Mitglied im Vorstand ist.

 Hannah Weber – Finanzen

Hilf durch deine Spende!

Um die Menschen und die Missionsarbeit in Uganda zu unterstützen, hat Mission UP verschiedene Projekte initiiert. Mit deiner Spende trägst du dazu bei, diese Projekte zu realisieren und die Lebensqualität von vielen Kindern ud Erwachsenen deutlich zu verbessern.

Übernimm die Patenschaft für ein Kind!

Mit einer Patenschaft ermöglichst du ugandischen Kindern, die von Armut betroffen sind, den Zugang zu Bildung, gibst ihnen Hoffnung und Perspektive, indem du sie auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben unterstützt. 

Unterstütze unsere Arbeit in Uganda!